Mittwoch, 07 März 2018 14:48

DJK Westfalia Welper weist den HSV Herbede in die Schranken Featured

Written by WAZ
Viele Tore aus dem Rückraum erzielte Welpers Daniel Schawacht (rechts). Das galt aber auch für Robin Soliga Viele Tore aus dem Rückraum erzielte Welpers Daniel Schawacht (rechts). Das galt aber auch für Robin Soliga

Welper schlägt den Tabellendritten aus Witten klar.

DJK Westfalia Welper II - HSV Herbede II 33:26
Die Welperaner, die das Hinspiel gegen Herbede knapp mit einem Tor verloren hatten, erteilten dem Tabellendritten diesmal eine Lehrstunde. Dabei waren die Wittener mit riesigem Kader nach Welper gekommen. „Einige Spieler mussten dann sogar auf der Tribüne Platz nehmen“, sagte Westfalia-Trainer Matthias Porbeck, der sich über eine tolle Leistung der Welperaner Zweitvertretung freute. Die DJK war in allen Belangen überlegen. Das Tempo-Spiel über Janosch Sproedt und Marc Schulz klappte hervorragend, Daniel Schawacht und Robin Soliga trafen gut aus dem Rückraum, und André Bauer im Tor war ein starker Rückhalt. Kurz: Der Sieg war absolut verdient. „Wir haben technisch und taktisch sehr gut gespielt. Es hat diesmal alles gepasst“, konstatierte Matthias Porbeck.

DJK Welper IIMoog, Bauer; Maerz (5), Peveling (2), Schawacht (6), Porbeck (1), Soliga (6), Schulz (7), Sproedt (6).

Back to Top