Dienstag, 11 September 2018 23:12

Gute Ansätze führen zum verdienten Sieg... Featured

Written by Dennis Galbas

... auch wenn es am Ende viel spannender wurde als nötig.

Die Vorzeichen standen eigentlich gar nicht so gut.
Sechs kurzfristige Absagen und ein (mehr oder weniger) fitter Rückraum prophezeiten zunächst eine vom Fleck weg enge Partie. Trotzdem, oder grade deswegen, schworen wir uns vor dem Warm-up nochmal richtig ein und waren uns einig, dass die kräftezehrende und lange Vorbereitung nicht für die Katz gewesen sein sollte.
Und so starteten wir auch in der Abwehr höchst konzentriert in diese Partie und zeigten mit gesunder Härte, dass wir keine Gastgeschenke zu verteilen hatten.
Doch leider war der Angriff diesmal die Kehrseite der Medaille. Zu viele technische Fehler beim finalen Pass, zu überstürzte Abschlüsse und keine konsequenten Auslösehandlungen nach  Gegentor, ließen die super Abwehrleistung zur Lebensversicherung werden.
Denn trotz einer erkennbaren Handschrift im Angriff versäumten wir es den TuS Wellinghofen frühzeitig in die Schranken zu weisen.

Ein Knock-out wäre Mitte der zweiten Halbzeit überfällig gewesen, denn bis zum Torwurf sah das ganze Phasenweise nach flüssigem und druckvollem Handball aus. Doch leider setzten wir auch klare Torwürfe noch an das Aluminiumgehäuse des Tores.
Es fehlte am Ende immer der finale Pass um die Bude zu machen.
Also wurde weiter gezittert und gefightet.

Am Ende sprang dann der eigentlich hoch verdiente Sieg heraus, welchen wir uns durch unsere harte Arbeit im Training verdient hatten.
Das es am Ende so spannend wurde lag einzig am noch nervösen Auftreten im Angriff, was aber angesichts des ersten Spieltags völlig normal ist.

Was bleibt am Ende: Trotz eines schnellen und anstrengenden Spiels zeigen sich keinerlei konditionelle Mängel, worauf jeder einzelne sehr stolz sein kann.

#ohneFleißkeinPreis

Back to Top