Donnerstag, 27 September 2018 16:20

Welperaner brechen nach klarer Führung am Ende völlig ein Featured

Written by WAZ
Welpers A-Jugend-Trainer Dominik Braunheim. Welpers A-Jugend-Trainer Dominik Braunheim.

30 Minuten lang war alles ganz wunderbar. Welpers A-Jugend war im Spiel gegen Schalke auf dem Weg zum Sieg - und verlor am Ende dennoch deutlich.

Nach dem 30:23-Sieg gegen die DJK Komet Dortmund mussten die A-Jugend-Handballer der DJK Westfalen Welper im Auswärtsspiel gegen Schalke 04 eine 25:34-Niederlage hinnehmen. Danach hatte es zunächst überhaupt nicht ausgesehen, und so war Trainer Dominik Braunheim nach dem Spiel einigermaßen fassungslos.

Braunheim geht aber davon aus, dass sich seine Mannschaft am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den TuS Bommern (Anpfiff: 18 Uhr) wieder ganz anders präsentieren wird. In Schalke brachen die Welperaner nach gutem Start nämlich am Ende völlig ein.

„So habe ich die Mannschaft noch nicht gesehen“

30 Minuten lang ist es bei der DJK richtig gut gelaufen. Das Resultat war eine 19:14-Führung. „Wir hatten dann noch vier hundertprozentige Chancen, um diese Führung weiter auszubauen. Doch das haben wir nicht geschafft, und dann war es plötzlich vorbei. In der Abwehr fehlte der Zusammenhalt, und in der Offensive haben wir nichts mehr hinbekommen. So habe ich meine Mannschaft auf jeden Fall noch nicht gesehen“, sagte Braunheim.

FC Schalke 04 - DJK Welper 34:25 
DJK Welper: Michalski, Faber (1), J. Gotthelf (2), Propp (6), Garlipp (1), P. Gotthelf (1), Filter, Busch, Schaller (6), Borsutzky (2), Muckenhaupt (6).

Back to Top