Samstag, 03 November 2018 12:52

Welpers Leistungsträger kehren wieder in den Kader zurück Featured

Written by WAZ
Auch Marc Schulz verstärkt wieder den Kader der Welperaner. Auch Marc Schulz verstärkt wieder den Kader der Welperaner.

Ein absolut offenes und umkämpftes Spiel erwartet DJK-Trainer Dino Midzic in Riemke. „Mehr Augenhöhe geht nicht“, sagt der Coach.

Im Auswärtsspiel beim SV Teutonia Riemke II will Handball-Bezirksligist DJK Westfalia Welper auf jeden Fall punkten und das erst am letzten Spieltag errungene positive Punkteverhältnis verteidigen. Anpfiff ist am Samstag um 15.15 Uhr.

Dino Midzic sieht eine Geduldsprobe auf seine Spieler zukommen. „Riemke hat eine der besten Defensivreihen der Liga und einen ausgezeichneten Torwart. Da dürfen wir unsere Angriffe nicht zu früh abschließen“, fordert der Coach.

Dino Midzic will mit einer 6:0-Deckung beginnen

Auf der anderen Seite wollen die Welperaner gegen die bisher nicht allzu torhungrigen Bochumer auch selbst in der Abwehr stabil stehen. „Wir werden wohl mit einer defensiven 6:0-Formation agieren und dann im Vorwärtsgang nach Lösungen suchen. Ich gehe nicht davon aus, dass es ein torreiches Spiel geben wird“, so Midzic.

Personell sieht es bei der DJK wieder etwas entspannter aus. Allerdings stehen die drei Urlauber Jan-Niklas Jülicher, David Rehbein und Björn Trompeter nicht zur Verfügung. Zudem steht hinter dem Einsatz des angeschlagenen Janosch Sproedt ein Fragezeichen.

Für Jan-Niklas Jülicher wird Markus Büttner neben Andreas Moog als Torwart im Kader auftauchen. Und mit Jan Gotthelf wird nach Kevin Borsutzky ein zweiter Jugendspieler den Sprung in das Aufgebot schaffen. Auch die beiden Leistungsträger Nils Pradtke und Marc Schulz sind wieder mit dabei. Beide saßen zuletzt noch angeschlagen als Offizielle auf der Bank.

Back to Top