Montag, 03 Dezember 2018 17:40

Maxi Michallek fehlt der DJK Westfalia Welper monatelang Featured

Written by Julian Resch
Maxi Michallek (r.) wurde vom Physiotherapeuten des THW Kiel untersucht. Wegen einer Schulterverletzung muss die Rückraumspielerin nun einige mehrere Monate pausieren. Maxi Michallek (r.) wurde vom Physiotherapeuten des THW Kiel untersucht. Wegen einer Schulterverletzung muss die Rückraumspielerin nun einige mehrere Monate pausieren.
Die Mannschaft von Trainer Holger Neitsch verliert deutlich gegen die DJK Oespel-Kley II und findet sich nun im Abstiegskampf wieder
Eine bittere Nachricht gab es noch vor dem Heimspiel gegen die DJK Oespel-Kley II für die DJK Westfalia Welper. Maxi Michallek wird aufgrund einer Verletzung am linken Schultereckgelenk monatelang ausfallen. Dieser Ausfall machte sich dann auch schnell bemerkbar, die Mannschaft von Trainer Holger Neitsch verlor am Wochenende mit 19:28 gegen Oespel-Kley II.

Welper kann die Ausfälle nicht kompensieren

„Jetzt fehlen uns vier wichtige Rückraumspielerinnen“, sagte Neitsch. „Das können wir nicht kompensieren, das restliche Team war einfach überfordert. In Vollbesetzung wäre das ein ganz anderes Spiel gewesen.“ Die Partie war zu keinen Zeitpunkt knapp, obwohl auch die Gäste nur eine mittelprächtige Leistung abriefen. In der Tabelle liegen die Welperanerinnen nun auf dem neunten Rang. „Wir müssen zusehen, dass wir jetzt noch einmal punkten“, sagte Neitsch. Das nächste Spiel findet am 1. Dezember gegen Wetter/Grundschöttel statt.

Westfalia Welper - Oespel-Kley II 19:28 
Welper: Heynen, Frisse, Güntner; Khrustaleva (2/2), Schürmann (1), Krauss (1), Wolf (6), Brikmann, Schmerbeck (1), Göttner (1), Bonk (2), Ascherfeld (2), Patock (3), Ohm.

Back to Top