Montag, 03 Dezember 2018 17:44

Welper II kann doch noch gewinnen Featured

Written by Julian Resch
Marc Schulz glänzte auf der ungewohnten Rückraummitte Position Marc Schulz glänzte auf der ungewohnten Rückraummitte Position

Die viel zu lange Niederlagenserie der DJK Westfalia Welper II endete am Wochenende mit einen Sieg gegen den Bochumer HC. Mit 31:24 gewann die Mannschaft von Trainer Sergej Schott.

Lange Zeit war das Spiel sehr ausgeglichen, mal führte Welper, mal hatten die Bochumer ein Tor mehr auf dem Konto. Entscheidend war dann die Hereinnahme von Torwart Andreas Büttner zehn Minuten vor dem Ende. Welpers Keeper, der angeschlagen eigentlich gar nicht für einen Einsatz vorgesehen war, brachte die Bochumer zur Verzweiflung. „Er hat das Tor vernagelt“, sagte DJK-Trainer Schott. „Spielentscheidend war auch die tolle Leistung von Marc Schulz auf der ungewohnten Position in der Mitte.“

DJK Westfalia Welper II - Bochumer HC 31:24
DJK: Büttner, Wanders; Andreas (7/2), März, Nuß, Peveling (2), Muckenhaupt (5), Schawacht (7), Filter, Schott (2), Porbeck, Schulz (6), P. Gotthelf (1/1).

Back to Top