Montag, 14 Januar 2019 21:42

Zweiter Sieg innerhalb von zwei Tagen - männliche C- Jugend klettert weiter Featured

Written by Dennis Galbas

Nach dem spielerischen Ausrufezeichen gegen den PSV Recklinghausen, wollte man nur knapp 48 Stunden später erneut doppelt Punkten und den positiven Trend fortsetzen.

Der Vorortverein aus Dortmund bat zum Tanz und auch wenn man auf dem Papier als klarer Favorit in das Spiel ging, sollte sich schnell herauskristallisieren, dass dieses Spiel kein Selbstläuferwerden wird.

Zähe Anfangsphase mit nachlässigen Abschlüssen

Das Spiel begann sehr schleppend und man überzeugte mehr mit technischen Fehlern und unkonzentrierten Abschlüssen, als mit dem gewohnten Tempohandball und einfachen Toren.
Irgendwie wollte man nicht den Rhythmus finden, welcher zwei Tage zuvor für ein tolles Handballspiel gesorgt hatte und man machte sich das Leben selbst unnötig schwer.
Denn auch wenn der Gastgeber mit lediglich sieben Feldspielern antrat, schafften wir es nicht den Gegner müde zu laufen und luden besonders den Rückraum-Linken immer wieder zum torewerfen ein.

Halbzeitansprache ähnlich wie gegen Recklinghausen

Demnach war die Marschroute in der Halbzeit ähnlich wie gegen Recklinghausen: Die Abwehr stabilisieren und im Angriff das Tempo deutlich erhöhen. Folgend stabilisierte sich unsere Abwehr zunehmend und wir konnten den Gegner zu unüberlegten Abspielfehlern zwingen, woraus einfache Gegenstoßtore entstanden.
Im Angriff fehlte jedoch weiterhin eine klare Linie und man verzettelte sich zu oft im gegnerischen Abwehrverbund. Doch trotz des nervösen Auftretens erwiesen sich besonders Maurice und Noah als Säulen im Angriff und man konnte sich fünf Minuten vor Schluss mit fünf Toren absetzen.

Riskante Wechsel zum Ende des Spiels

Wie auch gegen Recklinghausen, wollte man jedem Spieler seine verdienten Einsatzminuten geben und wechselte munter durch. Leider funktionierte dies, auf Grund verschiedener Faktoren, nur sehr unbefriedigend und es wurde nochmal richtig eng. Denn Höchsten verkürzte zwanzig Sekunden vor Schluss auf ein Tor und man mühte sich die letzten Sekunden herunterzuspielen. Glücklicherweise rettete man den verdienten, aber keinesfalls ungefährdeten Sieg ins Ziel und konnte so zwei Punkte mit nach Welper entführen.

Weiter geht es für die Jungs dann am Samstag in eigener Halle gegen den TuS Wellinghofen.

Back to Top