Montag, 03 Juni 2019 17:27

B-Jugend erreicht Bezirksliga Featured

Written by

Nach 2 Qualifikationswochenenden hat die männliche B-Jugend der DJK Westf. Welper sich am vergangenen Sonntag für die Bezirksliga der Handballkreise Industrie und Dortmund qualifiziert.

Nachdem die Welperaner in der ersten Quali Runde denkbar knapp im 7m-Werfen am HSV Herbede gescheitert sind, fand das zweite Turnier bei eben jenem Gegner statt. Und so kam es auch direkt im ersten Spiel des Tages zur Revanche gegen den EN-Nachbarn, doch leider waren unsere Jungs noch nicht zu 100% wach. So leistete man sich im Spiel zweier gleichstarker Mannschaften zu viele Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Abwehr. Letztendlich verloren unsere Jungs das Spiel mit 13:11 gegen fokussierte Gegner knapp und diese knappe Niederlage sollte noch wichtig werden.

Das zweite Spiel bestritten die Jungs direkt wieder gegen einen starken Konkurrenten aus Rauxel-Schwerin, doch diesmal behielten wir die Oberhand in einem knappen Spiel mit 9:7. In einem sehr torarmen Spiel legte unsere B-Jugend den Grundstein für den Sieg in der ersten Halbzeit, da sich in der Abwehr für den anderen aufgerissen wurde. So war es möglich den Gegner im ersten 10-minütigen Abschnitt bei lediglich einem Tor zu halten, da allerdings nur 4 eigene Tore gelangen war für die zweite Hälfte noch alles drin. Im ausgeglichenen weiteren Spielverlauf kam die HSG immer näher ran, schaffte es aber nicht mehr in der zur Verfügung stehenden Zeit die DJK ernsthaft ins Wanken zu bringen.

Nun kam es zu der Situation, dass die HSG Rauxel-Schwerin den HSV Herbede regelrecht überrannte und deutlich mit 9:17 schlug. Dadurch war klar, wenn keine der 3 Mannschaften mehr Punkte gegen die schwächeren Teams liegen lässt sind Welper, Herbede und Rauxel punktgleich und es würde um die Tordifferenz innerhalb der direkten Duelle gehen. Hier stand der DJK Nachwuchs mit einer Tordifferenz von 0 zwar schlechter als Rauxel (+6) dar, aber durch die hohe Niederlage drohte dem HSV Herbede (-6) der dritte Platz.

Für unser Team war also klar gewinnt man die Spiele gegen PSV Recklinghausen und den SV Westerholt ziehen geht es als Zweiter in die Bezirksliga. Gegen die PSV setzten sich die Jungs nach einer zähen ersten Hälfte im zweiten Abschnitt sukzessiv ab und fuhren einen 13:4 Sieg ein.

Im letzten Spiel des Tages spielten die DJK-Jungs mit den Nerven ihres Trainer-Teams um Thimo Wanders und Jan Korte. Gegen den SV Westerholt, der das gesamte Turnier in Unterzahl spielen musste, zeigte die Anzeigetafel nach den ersten 10 Minuten ein mehr als überraschendes 11:6 für die Westerholter Mannschaft. Nach einem offensichtlich reinigenden Halbzeit-Gewitter machten es die in grün und schwarz auflaufenden Jungs deutlich besser. Über eine starke Abwehrleistung konnte man den Rückstand schnell verkürzen und am Ende in eine deutliche Führung verwandeln. Auch und vor allem weil man dem Gegner lediglich ein Tor per 7m-Strafwurf im letzten Spielabschnitt des Tages gestattete.

Nun geht es als frischgebackener Bezirksligist in die verdiente Pause.

DJK: Proschek; Gierth, Boskamp, Borsutzky, Korte, Freitag, Mertin, Graw, Nikulin, Bormann

Back to Top