Freitag, 20 April 2018 01:18

5 Fragen an... Featured

Written by Timo Funke

...unseren Außen Max Kothe-Marxmeier

Wie ist dein Resümee zum Spiel gegen TuS Wellinghofen?

Das war am letzten Wochenende ein großartiges Spiel, in dem wir schon viel von dem abgerufen haben, was wir können. Nach Umstellung unserer Defensivformation haben wir gut verteidigt und vorne unsere Chancen genutzt. Auch dieses Mal hatten wir aber unsere fünf bis zehn Schwächeminuten. Wenn Andre nicht derart viele Bälle gehalten hätte, wäre es wieder eng geworden. Das müssen wir abstellen. Insgesamt war es aber genau der Sieg, den wir brauchten. Die Stimmung in unserer Halle war grandios.

Was muss man aus dem letzten Spiel mitnehmen?

Vor allem die Konzentration und den Willen, den wir vorne wie hinten gezeigt haben. Es ist vollkommen egal, gegen wen wir spielen. In dieser Liga kann in dieser Saison wohl jeder jeden schlagen. Deshalb ist es gerade die Einstellung, die den Unterschied macht.

Jetzt auswärts gegen die HSG Rauxel-Schwerin. Worauf müsst ihr achten?

Rauxel steht einen Platz und einen Punkt vor dem TuS Ickern, gegen den wir noch vor Kurzem auswärts einen Punkt verloren haben. Das allein sollte uns schon Warnung genug sein! Hinzu kommt, dass die Rauxeler zuletzt zuhause gegen Wellinghofen mit 37:29 deutlich gewannen und auch Haltern besiegten. Gegen den TuS Hombruch war Rauxel auch gut dabei. Ich erwarte daher ein kampfbetontes Auswärtsspiel, in dem wir alle unsere Leistungen abrufen müssen.

Was ist dein Ziel für die restliche Saison?

Auch wenn wir schon 17 (!) Verlustpunkte auf unserem Konto haben, wäre es grob fahrlässig, in dieser Saison nicht zumindest den Relegationsplatz als Ziel zu verfolgen. Die ersten vier Mannschaften befinden sich innerhalb von vier Punkten. Wir haben den direkten Vergleich gegen Wellinghofen und den HTV gewonnen. Da muss mindestens noch ein Platz mehr für uns drin sein!

Aus den letzten drei Auswärtsspielen konnte kein Sieg mit nach Hause gebracht werden. Was muss sich in den letzten Auswärtsspielen ändern?

Wir müssen genau das, was wir zuhause zeigen, auch auswärts auf das Parkett bringen, d.h. eben Konzentration, Mut und den Willen, das Spiel zu gewinnen. Das müssen wir am Sonntag vom Betreten der Halle an zeigen. Für uns ist jedes Spiel ein Endspiel. Wenn wir jedes der kommenden Spiele so angehen wie das Spiel vom vergangenen Wochenende, werden wir die Spiele auch auswärts gewinnen!

Back to Top