Samstag, 14 April 2018 13:54

5 Fragen an... Featured

Written by Timo Funke

...unseren Torwart Jan-Niklas Jülicher.

Punkt in Herne gewonnen oder Punkt verloren?

Wir haben nach dem Spiel lange Gesichter gemacht und wir waren zurecht unzufrieden, jedoch müssen wir resümieren, dass wir ein Punkt gewonnen haben. In den vergangenen Jahren hätten wir keinen 7 Tore Rückstand aufgeholt. Durch unseren Zusammenhalt haben wir es wie schon in Ickern geschafft den Bock doch noch umzustoßen und einen Punkt mit zu nehmen.

Was fehlt euch in den Auswärtsspielen?

Ich glaube das wir als Mannschaft oft mal vergessen, dass man in einem Auswärtsspiel mehr also 100% geben muss um zu gewinnen. Die Prozent darüber hinaus bekommen wir Zuhause von unseren Fans, nur leider folgen die uns natürlich nicht zu jedem Auswärtsspiel, so müssen wir die restlichen Prozent aus Eigenmotivation auf die Platte bringen. Da reicht es leider nicht, wenn 1-2 Jungs 110% geben, es muss definitiv beim Trainer anfangen und durch die ganze Mannschaft bis hin zu den Auswärtsfans gehen. Wenn wir dies nicht schaffen, braucht keiner in der Tabelle nach oben schielen.

Wellinghofen steht jetzt nach der jüngsten Niederlage als Tabellen 2ter auf einem direkten Aufstiegsplatz. Was erwartest du Sonntag von Wellinghofen?

Wellinghofen hat bisher eine gute Saison gespielt, durch die eine oder andere vielleicht überraschende Niederlagen haben Sie es sich selber wieder schwer gemacht. Die deutliche Niederlage gegen Rauxel-Schwerin mit 37 gegentreffen werden Sie nicht auf sich sitzen lassen wollen und werden versuchen gegen uns wieder an die Tabellenspitze zu klettern. Zumal Recklinghausen in Witten ein schwieriges Auswärtsspiel antreten muss und dort waren wir die ersten die dort Punkte entführen konnten.

Wie wollt ihr Wellinghofen knacken?

Wir müssen uns auf die Grundkonzepte fokussieren. Wir müssen im Abwehrverbund gut gegen den Angriff von Wellinghofen arbeiten und einfache Tore erzielen. Im Angriff müssen wir uns auf unsere Mittelmänner verlassen und mit unseren Konzepten einen schnellen sicheren Ball, gegen die kompakte Abwehr spielen.
Wichtig wird es sein, dass sich jeder Frei von seinen persönlichen Belangen macht und sich 60 Minuten voll reinhaut. 
Wie schon oben angesprochen hoffen und bitten wir natürlich wieder darum, dass unsere Fans zahlreich kommen und uns unterstützen.

Neben dem Handballfeld beschäftige ich mich am meisten mit...?

Abgesehen von meiner beruflichen Karriere als Baufinanzierungsspeziallist, studiere ich Betriebswirtschaft und Reise viel und gerne mit meiner Frau.

Back to Top