Mittwoch, 21 März 2018 12:59

Eine starke Deckung reicht der DJK Welper II Featured

Written by WAZ

Torwart Andreas Moog und der Innenblock glänzen beim 28:21 gegen den Waltroper HV.

DJK Westfalia Welper II –Waltroper HV 28:21 (10:10)

Dank einer starken Abwehrleistung feierten die Handballer der DJK Westfalia Welper II in der Kreisliga ihren zwölften Saisonsieg. Sie setzten sich mit 28:21 gegen den Waltroper HV durch.

Ehe die DJK-Zweite zu diesem ungefährdeten Sieg kam, musste sie einige Hürden überwinden. „Wir haben den Start verpennt“, sagte Spielertrainer Matthias Porbeck, der lange, lange Zeit mit der Angriffsleistung überhaupt nicht einverstanden gewesen war. Das klang so: „Wir waren motivationslos und ohne Eier.“

Nur gut, dass die Deckung in der Sporthalle an der Marxstraße stand. „Überragend“, sagte Matthias Porbeck. Manuel Maerz und Robin Soliga bildeten vor dem starken Andreas Moog einen sehr guten Innenblock. Und als Linkshänder Marc Schulz schließlich mit einem Doppelschlag von 17:14 auf 19:14 erhöht hatte, lief es endlich auch im Angriff so, dass der Welperaner Spielertrainer halbwegs zufrieden war.

DJK Westfalia Welper II: Moog – Maerz (8/2), Schawacht (7), Sproedt (5), Peveling, Porbeck, Schulz (5), Soliga (3), Schott.

Back to Top