Erste

Erste

In der Kreissporthalle kommt es am Sonntagabend zum Duell der Punktlosen zwischen Westfalia Welper und dem VfL Gladbeck II.

Die DJK Westfalia Welper holt sich im Kellerduell mit dem VfL Gladbeck II durch ein 29:25 die ersten Punkte. Vor allem die Leihgaben überzeugen Trainer Brebach und das Publikum.

Die DJK Welper ist spätestens mit dem Derby-Sieg gegen den TuS II in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Jetzt geht es nach Gladbeck.

Nach hartem Kampf verliert die Westfalia auch den zweiten Vergleich mit dem TV Gladbeck. Auch das Hinspiel ging schon verloren.

Die Handballer der DJK Westfalia Welper stehen vor einer scheinbar lösbaren Aufgabe, doch Saxonia Dortmund ließ zuletzt aufhorchen.

Der auslaufende Vertrag mit Dirk Hille wird nicht verlängert. Durch den Sieg gegen Saxonia Dortmund verbessert sich die DJK auf Platz drei.

Der aktuelle Trainer der Zweitvertretung des TuS Hattingen übernimmt in der nächsten Saison die erste Mannschaft der DJK Westfalia Welper.

Über die derzeitige Platzierung könnte es nach der Saison in die Aufstiegsspiele gehen. Die aktuelle Aufgabe in Ickern ist aber schwierig.

„Wir haben unglaublich schlecht gespielt. Das war richtig grauenvoll“, sagt Trainer Dirk Hille nach dem 28:28 in Castrop-Rauxel beim TuS Ickern.

Nach dem Unentschieden in Ickern am vergangenen Sonntag geht es für unsere DJK nun in die entscheidenden Wochen.

Seite 1 von 5
Back to Top